Mittwoch, 23. Juni 2010

Bart Count


Zufrieden?










Als ich die Umfrage hier auf mein Blog gestellt habe, war ich eigentlich nur auf der Suche nach einer Möglichkeit die aberwitzigen Kommentare unter meinen studi-Fotos wegzubekommen. Anscheinend hatte jeder eine eigene Meinung zu meiner neuen Gesichtsfrisur und ich habe mir gedacht, dass ihr euch doch einfach auch über einen einfachen Klick Gehör verschaffen könnt.
Hat ja auch ganz gut geklappt. Das Resultat könnt ihr hier bewundern. Ich fühle mich schon ein bisschen nackt, aber was soll’s. Es ist schon ein bisschen knapp geworden zum Ende hin: 22 gegen 19 Stimmen ist ein etwas weniger eindeutiges Ergebnis als ich erwartet hätte. Meine Mutter hat sich übrigens beschwert, dass sie nicht jeden Tag abstimmen könnte. Ich würde aber schon ganz gerne wissen, ob sie sich bei Bundestagswahlen auch mehrmals vor den Wahlkabinen in die Schlange stellt. Ich meine, die Entscheidung, die es hier zu treffen galt ist schließlich von ähnlicher Wichtigkeit.
Am Anfang habe ich den Bart aber eigentlich nur aus Faulheit stehen lassen und weil ich mir habe sagen lassen, dass viele hier so wenig Bartwuchs haben, dass sie sich gerade mal einmal im Monat rasieren. Da musste ich ja mal ein Alleinstellungsmerkmal entwickeln. Also genau genommen sind es wahrscheinlich die Chinesen hier, auf die diese Behauptung zutrifft. Bei den Malays bin ich mir da nicht so sicher. Die Inder hingegen hier sind evolutionär mit mehr als genug Bartwuchs gesegnet. Da tragen sogar die meisten Damen noch Bärte.
Für den Look meines Bartes hätte ich eigentlich schon stutzig werden müssen, als mich mein Bruder dafür komplimentiert hat. Schließlich ist er es, den ich immer für seine Bartmoden daheim unentwegt fertigmache.

Aber das wäre damit auch geschafft. Danke fürs Mitmachen.

ChK

Kommentare:

  1. Okay, ich räume ein: Ich habe immer, wenn ich konnte und dran gedacht habe, den "Nein"-Button betätigt.
    Würde man meine Stimmt also zu "Ja" zählen (was eigentlich richtig wäre), wäre das Ergebnis eindeutig.
    Einerseits wollte ich den Spannungsbogen aufrechterhalten, andererseits hätte ich gerne die Geschichte deines Rückfluges und die Erlebnisse in den Sicherheitskontrollen Dubais mit dem Bart gehört.
    Ein Zwiespalt.
    Aber immerhin ist mir Ersteres gelungen ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Sind das Blutflecken auf deinem T-Shirt????
    Endlich siehst du wieder aus wie 17.
    Mama

    AntwortenLöschen